Termine 


5. Juni 2017 in Basel

Melody Rhythm Storytelling - ein nordindisches klassiches Musik und Tanz Konzert  

Spüre die Emotionen der Musik und die mitreissenden Rhythmen, die die Tänzer zeigen und entdecke die getanzten Geschichten. 

Die Künstler nehmen dich an die Hand und führen dich durch die komplexe und vielfältige Musik- und Tanzkultur Nordindiens.

Plakat A3 klein

 

Safe Bühne, Unternehmen Mitte, Gerbergasse 30, Basel

Eintritt: 20 CHF, Einlass: 18.30 Uhr

 Reservation Gästeliste:  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.   

Veranstalterin: Jolafin

Crowdfunding:
wemakeit.com/projects/melody-rhythm-storytelling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Künstler

Nadia Oberli (Sarod) studierte klassische Gitarre bei Walter Feybli und freie Improvisation bei Walther Fähndrich an der Musikhochschule Basel. Seit 2001 unterrichtet sie Klassische Gitarre an der Musikschule des Konservatoriums Bern. 2002 lernte sie das Ali Akbar College of Basel und die indische Musik kennen und begann ihr Studium auf der Sarod bei Ken Zuckerman und auf der Tabla bei Swapan Chaudhuri. Heute unterrichtet sie und leitet Workshops in indischer Musik. Sie spielt Konzerte mit verschiedenen Percussionisten und Tablaspielern, unter anderem mit Shankar Chowdhury aus Kalkutta.

Sankar P. Chowdhury (Tabla) wuchs in einer musikalischen Familie auf und begann im Alter von sieben Jahren Tabla zu spielen. Er ist Meisterschüler des legendären Tabla-Maestro Pandit Swapan Chaudhury. Seit 1983 spielt er auf Tourneen in Indien und der ganzen Welt. Er ist in Indien und im Ausland sowohl als Solist als auch als Begleiter von bekannten Sängern, Instrumentalisten und Tänzern aufgetreten und spielt regelmässig für All India Radio. Sankar unterrichtet auch Musik an der Rabindra Bharati University in Kalkutta und wird als gewissenhafter und geduldiger Lehrer geschätzt.

Surangama Lala Dasgupta (Kathak) ist eine staatlich geprüfte Künstlerin für Kathak Tanz (Sangeet Praveen, Gold medalist, diplomiert in Prayag Sangit Samiti, Allahabad) und Diplom Psychologin (MSc). Sie wurde intensiv von Nrithyabharati Bela Arnab ausgebildet in Lucknow Gharana, ausserdem in der frühen Kindheit von Prabhushankar Mishra und Ramgopal Mishra.  Surangama unterrichtet seit über 30 Jahren in Indien und seit über 15 Jahren in Europa. Sie führt ihre eigene Institution Suchanda Sangitalaya in Kalkutta und war als Dozentin in Bengal Music College und in Performing Arts Therapy Center in Rabindra Bharati Universität in Kalkutta tätig. Sie war auch als Gastdozentin in der Theaterwissenschaften Fakultät in Universität Giessen eigeladen und leitete dort einen Semester Kathak Seminar.  

Die nordindischen klassische Musik ist geprägt von der Melodie, Raag genannt, welche die musikalische Stimmung oder Jahres-/Tageszeit darstellt und der Rhythmus, Taal genannt, eine zyklisch wiederholende rhythmische Struktur. 

Mit dem Kathak Tanz werden diese Elemente tänzerisch mit schnellen rhythmischen Fussklatschen, Drehungen und fliessende Armbewegungen vereint. Kathak, das soviel bedeutet wie Geschichten erzählen, stellt die Charaktere einer Geschichte mit Bewegeungsabläufen in Kombination mit Gesten, Posen und Gesichtsausdrücken dar. 

 

12. Juni 2017 in Berlin, Embassy of India 

Ghalib Project  

along with Surangama Dasgupta and her students